Die Pflege und Wartung von Gaubenfenstern

Damit die Hiss Reet Gaubenfenster ihre Funktion auch über die Garantiezeit hinaus behalten, haben wir hier einige Pflegemaßnahmen für Sie aufgelistet. Bitte beachten Sie, dass bei Nichteinhaltung Ihr Garantieanspruch erlöscht.

Vorbehandelte Kiefernfenstern müssen innerhalb von sechs Wochen fertig beschichtet werden.

Während der Bauzeit und vier Monate danach müssen alle Räume täglich mehrere Stunden gelüftet werden, so können Sie die Gefahr von Lackschäden durch Baufeuchte minimieren. Bei Winterbaumaßnahmen sollte gleichzeitig geheizt und gelüftet werden. Vor allem bei Estrich und Putzarbeiten lüften. Bei Kondenswasser an der Fensterinnenseite empfehlen wir dringend zu lüften.

Das Abkleben der Gaubenfenster. Vor dem Verputzen oder Streichen der Wände sollten die Gaubenfenster zum Schutz ihrer Oberfläche abgeklebt werden. Verwenden Sie nur Klebebänder, die für Acryl-Lacke zugelassen sind, wie z.B. TESA 4438, TESA 4172, TESA 4840 oder BESMA Ökotect. Bei der Verwendung anderen Klebebändern besteht die Gefahr, dass Lackstückchen mit abgerissen werden! Die Klebebänder sollten innerhalb von einer Woche wieder entfernt werden. Verwenden Sie dafür keine spitzen Gegenstände.

Die Reinigung der Fenster sollte nur mit neutralen Allzweckreinigern erfolgen. Scheuermittel oder aggressive Reiniger mit Lösungsmitteln beschädigen die Oberfläche der Gaubenfenster. Werden die Fenster sofort nach dem Einbau gereinigt, besteht die Gefahr, dass Schäden verursacht werden. Bitte denken Sie daran, dass Lack und Silikon 2-3 Wochen brauchen, um vollständig auszuhärten. Es empfiehlt sich nach der Bauzeit die Wasserablaufschlitze der Regenschiene zu säubern. Das Reinigen der Fensterscheiben am besten umweltgerecht mit handelsüblichen Mikrofasertüchern und lauwarmen Wasser.

Am besten pflegen Sie Ihre Hiss Reet Gaubenfenster in regelmäßigen Abständen. Die Oberfläche lässt sich einfach mit Hilfe von Holzpflegemilch behandeln, die zweimal und auf der Wetterseite dreimal jährlich auf die Holzfenster aufgetragen werden kann. Die Pflegemilch dringt in das Holz ein und erschwert das Eindringen von Feuchtigkeit. Zusätzlich können kleine Risse so geschlossen werden.

Die Firma Sikkens hat für die Pflege von Holzfenstern ein spezielles Pflegeset entwickelt, das Pflegemilch, Reinigungsschwamm und einen Spezialreiniger enthält. Das Pflegeset mit Gebrauchsanweisung können Sie auf Wunsch bei uns bestellen.

Bei starken Beschädigungen der Oberfläche sollten Sie, je nach Größe der Beschädigung, Ihr Gaubenfenster an der betroffen Stelle oder komplett neu streichen. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  • Die Oberfläche mit 220er Schleifpaper leicht anschleifen.
  • zwei- bis dreimal mit Reparaturlack oder Fensterlack streichen.

Beachten Sie bitte, dass die Dichtungen der Fensterflügel und die Beschlagsteile nicht gestrichen werden, die Dichtungen sind vor dem Streichen zu entfernen. Die Glasversiegelung darf maximal mit einer 1 – 2 mm starken Farbschicht übergestrichen sein.

Einmal jährlich sollten Sie eine Wartung der Gaubenfenster durchführen.

  1. Überprüfen Sie dazu die Ecken der Fensterrahmen und Flügel. Die Fugen der einzelnen Rahmenhölzer müssen dicht sein. Wenn sie Risse aufweisen oder leicht geöffnet sind, sollten diese Stelle mit Fugenschutzmittel ausgebessert werden, bevor Feuchtigkeit in das Fenster eindringt und größere Schäden entstehen.
  2. Fetten Sie einmal im Jahr alle Beschlagsteile ein.
  3. Damit die Elastizität der Dichtungen auf Dauer erhalten bleibt, sollten Sie die Dichtungen regelmäßig reinigen und mit Dichtungspflege behandeln.
  4. Sollten sich Ihre Gaubenfenster schwerer schließen lassen, können diese mit entsprechendem Werkzeug eingestellt werden. Sie können hierfür den Fensterflügel am Ecklager oder bei geöffnetem Flügel am Scherenlager horizontal verstellen.

Das Verstellen der Roto Beschlagsteile darf nur von autorisiertem Fachpersonal ausgeführt werden.

Roto NT Verstellhinweis (PDF-Dokument, 212 kb)