Die Qualität von Schilfrohrplatten

Aus eigenen Erfahrungen wissen wir, dass die Qualität der im Handel erhältlichen Schilfrohrplatten erheblich variiert. Viele Produzenten wollen möglich günstige Platten herstellen, leider bleibt die Qualität dabei oft auf der Strecke. Leidtragende sind die Bauherren, die sich auf Ihren Lehmbauer oder Naturbaustoffmarkt verlassen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, was gute Schilfrohrplatten ausmacht.

Qualitätskriterium Maßhaltigkeit

Maßhaltigkeit ist ein Qualitätskriterium, das wichtig für die Verarbeitbarkeit der Schilfrohrplatte ist. Die Enden der Schilfrohrplatten sollten beispielsweise genau so stark sein wie die Mitte der Platten. Ansonsten müssen die Differenzen vom Lehmputzer ausgeglichen werden. Hiss Reet Platten haben eine Toleranz von +/- 1 cm in der Breite und Höhe, sowie + / – 0,3 cm in der Stärke

Die Bindung der Schilfrohrplatte

Die Drähte der Hiss Reet Platten sind nach DIN 177 verzinkt und sind etwas stärker als die der Konkurrenz. Qualitativ minderwertige Platten erkennt man daran, dass aufgrund des weichen Schilfs oder der laschen Bindung, die Drähte am Ende der Schilfrohrplatten abgehen. Die Klammern, welche die Bindedrähte zusammen halten spielen ebenfalls eine wichtige Rolle: Sie sollten um annährend 180° gebogen sein, ansonsten kann die Stärke der Schilfrohrplatte variieren. Eine stramme Bindung bietet zudem den Vorteil, dass die Schilfrohrplatten beim Tragen nicht einknicken, dadurch entsteht weniger Ausschuss beim Verarbeiten: Die Schilfrohrplatten lassen sich besser an der Außenwand zu befestigen.

Gewicht

Das Gewicht der Schilfrohrplatten wird im Wesentlichen vom verwendeten Material bestimmt. Zweijähriges Schilf, viel Blattwerk, oder minderwertige Schilfsorten wirken sich auf das Gewicht der Platten aus.

Die Schilfdämmplatten von Hiss Reet werden direkt nach der Fertigung kontrolliert:

Gewicht der 5 cm Platten mindestens 17 Kg
Gewicht der 2 cm Platten mindestens 7 Kg

Schilf

Am bedeutendsten für die Qualität der Schilfplatten ist das verwendete Schilf. Anstatt aufzuzählen was man alles falsch machen kann, erzählen wir Ihnen einfach wie wir es richtig machen:

  • Für unsere Schilfrohrplatten verwenden wir ausgesuchtes, einjähriges Schilf aus der Türkei
  • es wird kein feuchtes Schilf verwendet, dadurch minimieren wir die Gefahr eines Schimmelpilzbefalles, es gibt keine "muffigen" Hiss Reet Platten
  • es werden keine zweijährigen Halme verwendet, die oft brüchig und weich sind, da sie bereits 1 Jahr der Witterung ausgesetzt waren. Die Folge: sie Konsistenz der Schilfrohrplatte erhöht sich, sie ist besser zu verputzten, beim Aufschlagen oder Abstellen fällt kein loses Blattwerk ab, die Platte lässt sich sauberer verarbeiten
  • es werden keine Halme mit Blüten verwendet, weil die Platte sich so besser verputzen lässt
  • aufgrund der höheren Druckfestigkeit der von uns verwendeten Schilfrohre wird beim Binden der Platten die Halmstruktur nicht zerstört und die Wärmeleitfähigkeit erhöht.

Lagerung und Transport

Was nützen die besten Schilfrohrplatten, wenn sie im Regen gelagert werden? Die trockene Lagerung und der trockene Transport des Rohmaterials vom Feld bis zum Kunden sind maßgeblich für die Qualität der Schilfrohrplatten.

Hiss Reet kontrolliert von der Ernte bis zur Auslieferung der Platten jeden Schritt und kann Ihnen trockene Schilfrohrplatten bester Qualität garantieren.